Fotografie

Meine erste Kamera habe ich mir mit sechzehn gekauft. Sie kostete 20 Mark, war rein mechanisch, hatte vier Wettersymbole und ansonsten nichts. Damit habe ich am Strand von Wustrow meine damalige Sommerfreundin vor dem Sonnenuntergang fotografiert. Ein Aktbild, dass noch heute, vor meinem mittlerweile viel kritischeren Blick, Bestand hat und die nächsten Jahre meiner fotografischen Betätigung prägen sollte. Denn fortan fragte ich Freundinnen und Bekannte, ob sie mir Modell stehen würden. Sei es, dass sie sich geschmeichelt fühlten oder weil ich einfach die richtige Ansprache gefunden hatte, jedenfalls begaben sich in den nächsten Jahren etliche mädchen vor meine Kamera. Ich experimentierte mit Licht und noch mehr mit den resultierenden Schatten und bekam immer mehr Sicherheit mit dem Medium Fotografie aber auch im Umgang mit meinen Models.

Über Jahre hinweg fotografierte ich fast ausschließlich Akte und hatte kaum eine Idee davon, dass es auch andere spannende Motive geben könne. Das hat sich später zum Glück geändert. Ich habe mir zwar bis heute eine kindliche Neugier für den menschlichen Körper und die Möglichkeiten seiner Darstellung bewahrt aber etliche andere Themen sind dazugekommen. Die Welt, in der wir leben, empfinde ich als unglaublich reichhaltig. An jedem Tag entdecke ich viele, manchmal ganz kleine Dinge, in denen sich die ganze Vielfalt und Schönheit unserer Umwelt spiegeln. Manchmal sind es nur kurze Momente, die ein eigentlich vertrautes und alltägliches Bild ganz besonders erscheinen lassen, z.Bsp. durch eine besondere Lichtsituation oder weil wir einfach mal innehalten. Dann möchte ich, dass auch Andere daran teilhaben können und deshalb hebe ich es mit meinen fotografischen Möglichkeiten aus der Masse heraus.

In unserer tägliche Bilde- und Datenflut schaffen es oft nur die ganz ungewöhnliche Situationen und Blickwinkel in unser Bewusstsein. Wir sind ständig auf der Suche nach dem spektakulären, noch nie gesehenen. Dem kann auch ich mich nicht entziehen. Und ich finde das auch ganz ok. Denn du kannst es ständig finden. Musst nur die Augen aufmachen und deine Sinne etwas schärfen.

Akt

Bauwerke & Objekte

Beauty & Models

Landschaft Natur

Musik Show Tanz

Tiere